TSF Heuchelheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home | Handball | Aktive Mannschaften | 1. Männer | TSF siegen nach klarem Spielverlauf

TSF siegen nach klarem Spielverlauf

Die TSF Heuchelheim sind ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben in der Handball Bezirksoberliga gegen die HSG Wettertal mit 31:25 (16:12) gewonnen. Der Start-Ziel-Sieg des Tabellenführers war auch in der Höhe verdient und nie gefährdet. »Wir haben heute zwar eine Faust gemacht, hatten aber nichts drin«, sagte HSG-Trainer Sven Tauber. Positiv empfand er, dass seine HSG den Kopf nie hängen ließ, selbst als man mit zehn (24:14/38.) und neun (29:20/52.) Toren in Rückstand lag.

Partie früh entschieden

Nach einer Viertelstunde stand es bereits 4:10 aus Sicht der Wettertaler und das Spiel war entschieden. »Der Wille war bei uns zwar vorhanden, aber der letzte Schritt hat zu oft gefehlt«, sagte Tauber. Heuchelheim beeindruckte mit individueller Klasse und einem breit aufgestellten Kader. »Egal wer von der Bank kam, es gab keinen Leistungseinbruch«, sagte Tauber.

Die frühe Entscheidung in diesem Spiel nutzte auch er, um seinen Spielern die Gelegenheit zu geben, sich gegen eine Spitzenmannschaft zu zeigen. Dass bei der TSF ebenfalls munter durchgewechselt wurde, trug dazu bei, dass Wettertal das Ergebnis am Ende in einen erträglichen Rahmen brachte. »Ich hoffe, meine Mannschaft hat heute gesehen, wie man an einem Sonntagnachmittag spielen muss, um erfolgreich zu sein«, sagte er mit Blick auf das kommende Wochenende, wenn seine Mannschaft am Sonntag die TG Friedberg zu Gast hat.

TSF Heuchelheim: Winter; Schlesinger; Lichert, Schmidt, Hoffmann (6), Kruse (2), Weber (4), Sascha Hofmann (3), Rinn (2/1), Koch, Los Santos (7), Björn Hofmann (5/1), Kröck (2).

HSG Wettertal: Grossmann, Roth, Becker; Raab (2), Tobias Kreuzer (3), Brückel (2), Kielich (2), Wießner (4/1), Mengel (3), Boller (1), Bergemann, Metzger (6/3), Mosch (1), Bunfill (1).

Im Stenogram: Schiedsrichter: Kern/Schmidt – Lumdatal. – Siebenmeter: 2/2 – 7/4. – Strafzeiten: 4 Min. – 6 Min. – Zuschauer: 150.

Quelle: Wetterauer Zeitung vom 19.02.2018 (Online: https://www.wetterauer-zeitung.de/…/Lokalsport-HSG-Wetterta…)

#businessinthefrontpartyintheback
#einziel