TSF Heuchelheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home | Handball | Jugend | Minis

Unsere Minis

 



Minis verabschieden Tim Balser

Nach einem Jahr als FSJler (freiwilliges soziales Jahr) bei den TSF Heuchelheim, hat Tim im Juni seine Tätigkeit bei den Handball Minis beendet. Wir waren sehr froh, ihn als erweitere Hilfe, bei den kleinen Sportlern, dabei gehabt zu haben.

Tim hat seine Aufgabe mit großer Leidenschaft, obwohl er ja im Fußball seine Wurzeln hat, ausgeführt. Wir alle sagen Danke für die gemeinsame Betreuung der Kinder und wünschen ihm alles Gute für seine weitere berufliche Ausbildung.

Rolf Römer

 

Mini/Midi-Handballfest

Am Samstag, dem 9. Februar 2019 hatten die TSF Heuchelheim zu einem Minispielfest in der Großporthalle eingeladen. Über 250 Zuschauer unterstützten 120 Kinder (Mini/Midi)  in ihren Gruppenspielen. Für die Jüngsten der TSF Heuchelheim war es das erste Spielfest in ihrer Altersklasse von 5-6 Jahren.

Unter dem Motto „Kinder stark machen“ wird bei den TSF allen Kindern eine vielseitige, variable motorische Grundausbildung angeboten. Die Handball-Minis sind kleine Persönlichkeiten, die auf Dauer mit viel Spaß und Freude spielen sollen. Das Organisatorische lag in den Händen von Rolf Römer, unterstützt wurde er von den Mädels der weiblichen C-Jugend. Der Heuchelheimer REWE-Markt beteiligte sich in Form von Geschenktüten für alle Mannschaften.

     

!!!Aufruf an alle sportbegeisterten Mädchen und Jungen!!!

 

Ab Donnerstag dem 1. September 2016 trainieren wieder die Minihandballer!

 

 


Bewegst Du Dich gerne - mit und ohne Ball?
Möchtest Du gut fangen und werfen lernen?
Spielst du gerne in einem Team?
Bist Du zwischen 5 und 8 Jahre alt?
Dann komme immer donnerstags von 14.00 bis 15.15 Uhr
in die Sporthalle Heuchelheim!

Folgende Ausbildung wird erreicht:

  • Motorische Vielseitigkeitsentwicklung
  • Koordinationstraining
  • Handballspezifische Ausbildung
  • Laufschule


Das Training ist auf die Altersstufen speziell abgestimmt, somit gehören auch viele verschiedene Spiele zu den Trainingsinhalten.
Die Kinder lernen spielerisch mit Ihrem Körper umzugehen. Durch eine Vielzahl verschiedener Spiele und Übungen wird die Motorik und Koordination der kleinen Sportler trainiert. Gerade in diesem Alter erreicht man hier die größten Lernfortschritte.
Ein Hauptaugenmerk des Trainings liegt natürlich auf der Steigerung des Ballgefühls. Die jungen Handballer lernen beidhändiges Prellen, Fangen, Zuspielen und Werfen. Hierbei steht natürlich zuerst der Stemmwurf als Grundwurf des Handballs im Vordergrund. Wenn dieser beherrscht wird, ist dann das Erlernen des Sprungwurfes an der Reihe.
Das Training wird abwechslungsreich gestaltet. Nach einer Erwärmung werden immer abwechselnd die Arbeit mit dem Ball und viele Hasche- und sonstige Spiele durchgeführt. Ständig im Wechsel können die Kinder so ihren Bewegungsdrang austoben bzw. müssen sich konzentrieren.

Das Erlernen der Handballregeln und die ersten Handballspiele vollenden schließlich die Entwicklung zum kleinen Handballer.
Neben den sportlichen und körperlichen Fortschritten lernen die Kinder auch viel im gesellschaftlichen Umgang.  Kindern und Jugendlichen das Leben in einer Gemeinschaft näher zu bringen, ist auch ein Ziel.
In Mannschaftssportarten haben Kinder vielfältige Möglichkeiten ihren Charakter zu entwickeln.
Teamgeist, Hilfsbereitschaft, Durchsetzungsvermögen aber auch Kameradschaft und Rücksichtnahme werden hier geschult. Pflichtbewusstsein, Fleiß, Pünktlichkeit, Ehrgeiz, all dies sind Charaktereigenschaften, die der Mannschaftssport fördert. Hierauf wird auch sehr viel Wert gelegt.

So beschränken sich die Aufgaben des Trainers nicht nur auf den sportlichen Bereich, sondern auch auf die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder. Oftmals ist der Trainer ein enger Bezugspunkt für die Kids. Somit wird nicht nur trainiert, auch neben dem Sport soll viel passieren. Als Höhepunkte werden für die Kinder Mini-Turniere und Spielfeste organisiert.

 

Rolf Römer


 


Seite 1 von 3