Kreisschülerhallenmeisterschaften 2019

Dienstag, den 05. Februar 2019 um 00:00 Uhr Markus Gran Leichtathletik
Drucken

Schwache Beteiligung bei den Schülermeisterschaften

Lag es am Faschingssamstag? Die Wetzlarer Kreis-Schülerhallenmeisterschaften der U16-, U14- und U12-Nachwuchsleichtathleten wiesen mit 112 Teilnehmern die schwächste Beteiligung der seit 2002 ausgetragenen Veranstaltung auf.

Lag es am Faschingssamstag? Die Wetzlarer Kreis-Schülerhallenmeisterschaften der U16-, U14- und U12-Nachwuchsleichtathleten wiesen mit 112 Teilnehmern auf jeden Fall die schwächste Beteiligung der seit 2002 stets in der gleichen Alterszusammensetzung in Heuchelheim ausgetragenen Veranstaltung. Neben der schon gewohnt dünn besetzten männlichen U16 war die Beteiligung auch in der M13 mäßig. Dort gelangen Sten Leimann von den gastgebenden TSF im Hochsprung der Dreizehnjährigen mit 1,45 m und der in der letzten Runde überzeugend herausgelaufenen schnellsten Zeit des Tages (2:09,7 min) über die fünf Runden von insgesamt 585 Metern eine auf Kreisebene ansprechende Vorstellung.

Besser war die Teilnahme in der M12. Hier gewann Henry Wölk (TSG Dorlar) mit ordentlichen 7,82 Sekunden das 50m-Finale. Paul Hecker (TSF Heuchelheim) belegte mit 1,25 m Rang zwei im Hochsprung und wurde Dritter (8,21) im 50m-Endlauf.

Den Staffelsieg über 4x1 Runde bei den sechs Teams der männlichen U12 gewann der TV Wetzlar (1:32,23 Minuten) vor der TSF Heuchelheim mit Christian Burk, Jonathan Käß, Lars Hecker und Sebastian Detsch und der TSG Dorlar (1:34,12), für die Lars Daniel, Lucian Warketin, Ben Lang und Kevin Wöllner antraten.

Nach der schnellsten 50m-Vorlaufzeit der M11 von 7,94 Sekunden setzte Lars Daniel (TSG Dorlar) auch im Endlauf mit 8,00 Sekunden dene Maßstab. Jonathan Käß (TSF Heuchelheim) lief auf Platz zwei (8,19). Daniel gewann zudem mit 1,24 m den Hochsprung und in 2:11,1 Minuten die Rundenläufe seiner Klasse.

Bei den Zehnjährigen ging der Sprinttitel in 8,36 Sekunden an Janik Müller vom TV Wetzlar. Lars Hecker (TSF Heuchelheim/8,42) belegte Rang zwei. Durch die im ersten Durchgang übersprungene Siegeshöhe von 1,05 m holte sich Jonah Folchert (LGLO) den Hochsprungsieg. Sebastian Detsch (TSF Heuchelheim) wurde bei gleicher Höhe Dritter. Der Kreistitel über die fünf Runden ging bei zehn Teilnehmern ungefährdet an Henry Schweitzer (TSG Dorlar/2:20,7). Mit Jonas Will (2:27,7) lief ein weiterer Dorlarer zudem auf Platz drei.

Über 4x1 Runde war in der weiblichen U16 das Staffelquartett der LG Langgöns/Oberkleen (1:23,07) mit Lara Köppen, Amelie Bunk, Lotta Fritsch und Finja Schnorr nicht zu schlagen. Die TSF Heuchelheim sprinteten mit Rahel Moos, Leonie Keller, Alicia Bachmann und Kim Brückel in 1:28,51 Minuten auf Rang zwei. Lara Köppen siegte zudem im Hochsprung (1,40) der W15 und lief über die 50m mit 7,54 Sekunden auf den zweiten Platz. In der gut besetzten W14 dominierte Amelie Bunk (LGLO/7,52) im 50m-Finale. Kim Brückel gewann klar das Kugelstoßen mit 9,06 m und teilte sich jeweils ohne Fehlversuch inklusive 1,30 m zusammen mit ihrer Vereinskameradin Alicia Bachmann den Hochsprungsieg.

MannschaftStaffel

Den Fünfrundenlauf der W13 gewann Finja Schnorr (2:11,3) von der LGLO. Übe 50 m Hürden wurde Schnorr zudem Dritte (10,61). Lara Grant (TSF/7,79) sprintete über 50m flach mit 7,79 s auf den zweiten Rang.

Bei den Mädchenstaffeln der U12 setzte sich der TV Wetzlar (1:31,89) gegen die TSF (1:35,32) mit Marlene Dorenkamp, Sarah Zalucki, Annika Malcherek und Nina Malcherek, und der LGLO (1:36,23) mit Amelie Tischler, Sofia Schnorr, Lena Bretthauer und Felicitas Sauerwein durch. Nach der schnellsten Vorlaufzeit mit 8,12 Sekunden in der W12 lief Anne Tasch (TSG Dorlar) mit 8,24 Sekunden im Endlauf auf den zweiten Platz. Mit 1,20 m im Hochsprung, über die Hürden (10,85) und im Fünfrundenlauf (2:26,0) wurde Sarah Zalucki (TSF) für jeweils zweite Plätze geehrt.

Annika Malcherek (TSF/2:36,0) lief über fünf Runden in der W11 auf Rang zwei. Dritte Podestplätze bei den elfjährigen Mädchen erreichten Leni Druschel (TSG Dorlar/8,48) über 50m und Marlene Dorenkamp (TSF/1,13) im Hochsprung. In der U12 siegte Sofia Schnorr (2:23,7) über die fünf Runden in der W10. Felicitas Sauerwein mit 1,10 m wurde Hochsprungzweite und Amelie Tischler (alle LGLO/8,78) überlief als Finaldritte der 50m die Ziellinie.

Rainer Schmidt