TSF Heuchelheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home | Leichtathletik | News
News

Regionsmeisterschaften Hessen-Mitte 2020

Sehr erfolgreiche Regionsmeisterschaften

Die Hallensaison der Aktiven und Jugendlichen ist für die Heuchelheimer Leichtathleten mit den Regionsmeisterschaften Hessen-Mitte erfolgreich abgeschlossen worden. Mit 7 Bestleistungen und 4 Regionsmeistertiteln gab es nichts zu klagen.

Mit 2 Titeln glänzte Christopher Knoop (MU18), im Weitsprung mit neuer Bestleistung von 6,46m und die 200m gewann er in 23,64sec.
Svenja Rühl (F) steigerte sich über 60m auf 8,01sec. und gewann den Weitsprung mit 5,86 m.
Sophia Zalucki (WU18) konnte ihre 60m Hürden Bestzeit auf 9,91sec steigern.
Kim Brückel (W15) gewann das Kugelstoßen mit neuer Bestleistung von 10,31m.
Leonie Keller (W15) konnte mit ihrem 1. Kugelstoßergebnis von 7,15m zufrieden sein.
Sten Leimann (M14) schaffte 3 x Platz 3. Über 60m Hürden in 10,72sec, im Weitsprung mit 5,05m und mit der Kugel auf 9,89m.

Warten wir ab, wie sich unsere Jüngsten bei den Kreis-Schüler-Hallen-Meisterschaften am 29. Februar in Heuchelheim schlagen.

 

Kim, Leonie & Stan

Hans Muhl

 

Deutsche Hochschulmeisterschaften Frankfurt 2020

Quali knapp verpasst!

Zum Abschluß ihrer durchaus erfolgreichen Hallensaison hat Svenja Rühl in der Frauenklasse die Jagd nach der Qualifikation für die Deutschen Hallenmeisterschaften knapp verpasst.

Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Frankfurt gelang ihr zwar eine deutliche Leistungssteigerung im Dreisprung auf 12,38m,
aber zur Quali fehlten leider noch ein paar Zentimeter.
Mit diesem Ergebnis wurde sie aber dennoch Deutsche Vizemeisterin!

Zum Trost hält sie nun damit den Rekord im Verein und im Kreis Wetzlar.
Das ist doch auch was, oder?

Hans Muhl

 

Süddeutsche Hallenmeisterschaften 2020

Gute Leistungen bei den Süddeutschen Meisterschaften in Sindelfingen

Bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften der Aktiven und Jugendlichen U18 in Sindelfingen waren zwei Heuchelheimer Athleten mit von der Partie.

Christopher Knoop (U18) startete im 60m-Lauf, dem 200m-Lauf und dem Weitsprung

Bei den 60m startete Christopher mit 7,39sec im Vorlauf und verbesserte sich auf 7,34sec im Zwischenlauf. Für den Endlauf fehlten dann leider 8 Hunderstel.
Bei den 200m reichten die guten 23,44sec dennoch nur für Rang 12.
Im Weitsprung knackte Christopher zwar abermals die 6m-Marke (6,10m), blieb aber hinter seinen Möglichkeiten zurück und verpasste den Endkampf um gerade einmal 3cm.

Svenja Rühl (Frauen) startete im Dreisprung und ersprang sich Rang 7 mit 11,88m im dritten Versuch.

 

Svenja&Christopher

 

Nationales Vorweihnachtskriterium 2019

Viele Bestleistungen beim letzten Start des Jahres

Aus dem vollen Vorbereitungstraining heraus waren einige unserer Athleten beim Nationalen Vorweihnachtskriterium in Stadtallendorf und warteten mit Bestleistungen auf.

Christopher Knoop (U18) konnte sich nach dem ärgerlichen Fehlstart über 60m mit tollen 6,40m im Weitsprung gut in Szene setzen.
Svenja Rühl gelang ebenfalls im Weitsprung
mit 5,74m eine neue Bestleistung.
Das schaffte auch Sophia Zalucki (W18)
im 800m-Lauf mit 2:27,54min, und Kim Brückel (W14) kam im Kugelstoß mit 9,89m der 10m-Marke näher.

Am Sonntag, bei den Jüngeren, ließ Sten Leimann (M13) mit neuen Bestwerten – 60m Lauf in 8,28sec, Weitsprung mit 5,00m und Kugelstoßen mit 10,49m – aufhorchen.
Paul Hecker (M12) verbesserte seine Sprungergebnisse – Weit
4,20m und Hochsprung 1,35m.
Sebastian Detsch (M10) gewann den Hochsprung
mit 1,15m und steigerte sich über 50m auf 7,96sec. Auch Sarah Zalucki (W12) – 2:52,39min – und Jonathan Käß (M11) – 3:00,29min – konnten ihre 800m-Bestzeiten steigern.

Diese Leistungssteigerungen lassen für die neue Saison die Erwartungen wachsen.

Chris Knoop

Hans Muhl

 

Süddeutsche Meisterschaften 2019

Heuchelheimer Athleten bei den Süddeutschen Meisterschaften

Für beide Süddeutschen Meisterschaften waren Heuchelheimer qualifiziert und auch am Start, leider fehlten hier und da noch ein paar 1/110. Sekunden oder cm an weiteren Qualifikationen, aber das setzt neue Ziele frei für das nächste Jahr.

Moritz Bender (U23) jedoch konnte sich in Koblenz der Konkurrenz stellen und wurde mit 49,34 m im Speerwurf 11. Kam damit aber leider noch nicht ganz an seine Leistungsgrenze.
Das klappte bei Kim Brückel (W14) im Speerwurf besser. Mit 32,13 m kam sie auf den 4. Platz. Im Diskuswurf wurde sie 6. mit 26,73 m.
Im Dreisprung der Frauen kam Svenja Rühl trotz ein paar Anlaufproblemen mit 11,70 m auf den 5. Platz.

Wir gratulieren unseren Athleten und freuen uns über „weitere große Taten“.

Svenja Rühl

Hans Muhl

 


Seite 1 von 9