TSF Heuchelheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home | Leichtathletik
Leichtathletik

Leichtathletik ist die Sammelbezeichnung für verschiedene Lauf-, Sprung- und Wurf-Disziplinen. Die Leichtathletik hatte ihre Ursprünge in der Urzeit, als Menschen begannen, sich im Werfen, Springen und Laufen zu messen.



Wettkampfjahr 2016

E-Mail Drucken PDF

 

 

Werfertag 2016 war ein voller Erfolg!

Mit über 60 Teilnehmern und140 Einzelstarts war unser diesjähriger Werfertag recht erfolgreich.

Nicht nur die Menge, auch die Qualität der Ergebnisse konnte sich sehen lassen, wurden doch

6 neue Stadionrekorde aufgestellt und von Moritz Bender MJU20 im Stoßen mit der 6kg-Kugel

ein neuer Vereinsrekord mit 11,08 m. In die Stadionrekordliste aufgenommen und mit einem

kleinen Präsent versehen: Darcy Gross MJU20, LG Eintracht Frankfurt im Speerwurf mit 55,35m;

Benedikt Michel M12 TSV Friedberg-Fauerbach, im Speerwurf mit 33,60 m; Michelle Thaler

LG Eintracht Frankfurt im Speerwurf mit 38,04 m; Jana Lowka WJU18 TSG Marxheim im Speerwurf

mit 43,33 m und Mia Hasselhorsdt W12 TSV Friedberg-Fauerbach im Diskuswurf mit 30,92 m

und im Speerwurf mit 30,95 m.

Auch die Heuchelheimer Wettkämpfer konnten mit guten Ergebnissen aus dieser Veranstaltung

Einzug in die regionalen Bestenlisten halten (siehe Ergebnisliste).

Das Besondere dieser Veranstaltung war die Aufteilung. So waren am Vormittag die Jugendlichen

im Wettkampf und die "Senioren am Kampfrichtern und am Nachmittag war das Geschehen umgekehrt

d.h. unsere Jugend organisierte den Wettkampf der "Alten" mit.

Diese Zusammenarbeit klappte ausgezeichnet. Es gab keinerlei Klagen und alles verlief bei guter 'Stimmung.

Wir bedanken uns bei allen Helfern!

im neuen Fenster einfügen

Markus Gran bereitet sich auf seinen Stoß vor!              Die Senioren sind zufrieden nach "getaner Arbeit"

Der "erlesene Kreis" der Speerwerfer

 


Unsere Schülerinnen stellten sich der Herausforderung 7-Kampf!

4 unserer Schülerinnen (U16) nahmen am 25.+26. Juni an den Hessischen Meisterschaften

im 4- bzw. 7-Kampf teil. Die Wettbewerbe begannen am Samstag in der festgelegten

Reihenfolge mit 100m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoß und Hochsprung. Gleich im Sprint konnten

Yolanda Mühl, Sophia Zalucki, Jamie Herbert und Lena Wagner ihre Bestleistungen steigern.

Jamie und Lena schafften dies auch im Weitsprung. Das Kugelstoßen ist nicht die große Stärke der

Truppe und der Hochsprung wurde zur Wasserschlacht. Wurde er bei der W14 zwischen 1,26 und

1,44 m doch 3 mal wegen Regenschauern unterbrochen. Dennoch konnte Sophia mit 1,44 m ihre

Freiluftbestleistung bestätigen. Am Sonntag, ohne Jamie, waren noch 80m Hürden, Speerwurf und

800m-Lauf zu bewältigen. Mit 8.659 Punkten erreichten sie einen ordentlichen 7 Platz in der Mann-

schaftswertung. Besonders zu erwähnen ist noch Sophias Hürdenlauf, die in der nächsten Jahrgangs-

klasse startete und gleich im 1. Lauf die Qualifikation für die Einzelmeisterschaften mit 13,38 sec. schaffte.

Lena Wagner, Sophia Zalucki und Yolanda Mühl

 

Heuchelheimer "Expedition" zu den Deutschen

Leichtathletik-Meisterschaften nach Kassel!

Die in diesem Jahr nahe gelegenen DM in Kassel inspirierte an beiden Tagen eine Gruppe

Heuchelheimer-Leichtathletik-Fans zum Zuschauen im Kasseler Auestadion.

Per Hessenticket, mit Bus, Bahn und Trambahn ging es von Heuchelheim, nachdem die

richtige Trambahn gefunden wurde,  bis direkt vor das Auestadion.

Am Samstag waren für die Jugendlichen sog. Fancards vom HLV erworben worden,

mit denen 10 Jugendliche die tolle Stimmung der 15000 Zuschauer aus der Nordkurve

miterleben konnten. (dazu Bericht der Betroffenen). Am Sonntag reisten wir mit

10 Personen an, die wie unschwer auf dem Bild zu erkennen, von dem Ausflug

begeistert waren. Die tollen Leistungen der deutschen Athleten, insbesondere die

aus der näheren Umgebung, wie Lisa Meyer, Lara Matheis und nicht zuletzt die der

Dillenburgerin Gesa Felizitas Krause, waren schon tolle Higligths.

unsere Jugendlichen in der Fankurve

Die begeisterte Gruppe vom Sonntag

Gesa Felicitas Krause auf dem Weg zum neuen Meisterschaftsrekord über 3000 m Hindernis

 

Heuchelheimer Speedys werden überraschend Kreismeister!

Einen tollen Wettkampf lieferte das Team der 8+9-jährigen bei den KILA-Kreismeisterschaften U10 im

eigenen Stadion. Unsere Kinder konnten die 40-m-Hindernisstaffel, den Stabweitsprung und die

Drehwürfe klar für sich entscheiden. Im 40-m-Sprint und dem Team-Biathlon wurden sie jeweis 2.

Das reichte um die starken Gegner aus Burgsolms, Wetzlar undDorlar hinter sich zu lassen.

Zu dem erfolgreichen Team gehörten: Sarah Zalucki, Mia Storck, Lennart Ebert, Emilian Balser,

Marlene Engelhardt, Lotte Klaas, Lia Lenz und Katharina Kessler.

Die letzten Informationen vor dem Team-Biathlon!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Heuchelheimer Athleten kommen mit 10 Bestleistungen

und 2 Titeln von den Kreismeisterschaften der Aktiven

und Jugendlichen aus Wetzlar zurück!

Bei den Meisterschaften am 21. Mai gab es eine Reihe guter Ergebnisse.

Unser M50-Athlet Holger Hofmann konnte mit dem Aktiven-Speer erstmals die 38-m-Marke

übertreffen. Auch der A-Jugendliche Moritz Bender stellte mit 46,79 m eine neue Best-

leistung auf und gewann damit den Wettkampf. Ruth Brückel wurde Kreismeisterin mit

dem Diskus (30,90 m). Yolanda Mühl -W15- konnte sich über 100m (14,10) und 80-m

Hürden (13,97) verbessern. 3x schaffte dies Ioanna Johnson -W15- über 100 m (13,58),

im Weitsprung ( 4,67) und im Diskuswurf schaffte sie mit 24,36 m die Disziplinquali

für ihren Blockmehrkampf auf Hessenebene. Jamie Herbert im Diskuswurf und

Lena Wagner im Weitsprung (beide W14) konnten sich ebenfalls verbessern.

 

Hier der Pressebericht von den Kreismeisterschaften

der Schüler und Schülerinnen U12 + U14. (ras)

Zwischenlauf 50m W 11, mit Leonie Keller (innen) und Kim Brückel (außen)   (alle Bilder RAS)

Sten Leimann, 2. im 50 m Lauf, und Kim Brückel 3. im Ballwurf und Kreismeisterin im Speerwurf

Sophia Zalucki bei Weitsprung auf 4,31 m    Christopher Knoop, Kreismeister über 75 m
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gießener Regions Blockmehrkämpfe mit schlechter Organisation
Die Blockmehrkämpfe, verbunden mit der Hoffnung auf Qualifikationen für die
Hessischen Meisterschaften standen in Gießen wieder unter einem schlechten Stern.
Yolanda Mühl erreichte mit 2191 Punkten die B-Quali (2200 sind als A-Quali erforderlich,
Ioanna Johnsen erzielte zwar die A-Quali im Block Wurf es fehlen aber noch einige cm
an der zusätzlichen Diskus-Quali.
Sophia Zalucki erwischte es besonders tragisch, mit guten Leistungen in 4 Disziplinen
(mit denen sie schon 2. gewesen wäre wurde sie von dem verlegten Speerwurf nicht
informiert und erreichte somit kein Ergebnis. Das heißt, um sich für die
Hessischen zu qualifizieren muß sie noch einen weiteren Blockwettkampf absolvieren.
Dazu wünschen wir am 18. Mai viel Glück!
PS.: Hat alles geklappt, mit 2339 Punkten dürfte sie zu den besten hessischen Athletinnen
ihrer Altersklasse zählen!

Start zum 100m-Lauf von Yolanda und Ioanna (2.+3. v.r.)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Kreis-Schüler-Hallenmeisterschaften 2016

 

litten am 5. März unter der derzeitigen Krankheitswelle. So konnten von ursprünglich schon

wenigen 133 gemeldeten Teilnehmern nur 116 an den Start gehen. Auch die eigenen Reihen

waren dezimiert. Von den Heuchlheimer Sortlern schaffte Ruben Marin (M11) den Einzug ins

50-m-Finale ebenso wie Sten Leimann ( M10) und Kim Brückel (W11). Yolanda Mühl gelangen

"Podestplätze" im 50-m-Sprint, im Hürdensprint und im Kugelstoß. Im Kugelstoß gelang dies

auch Marlene Bender (W14). Für die Höhepunkte sorgte Sophia Zalucki (W13), die 2. im

Hürdenlauf wurde mit 3/100 Rückstand aber dafür den Sprint mit 1/100 Vorsprung gewann.

Die ganze Halle hielt sie mit ihrem Hochsprung-Alleingang in Atem, waren ihre übersprungenen

1,50 m doch das herausragende Ergebnis dieser Veranstaltung.

Näheres siehe Ergebnisliste.

in voller Konzentration über die Hürden - Sophia Zalucki  - W13

Die Spannung vor den Staffelläufen ist groß!

 

Sogar das Entfernen der Klebebänder von der Linierung hat seinen Reiz!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kreistag des Leichtathletik-Sportkreises Wetzlar in Heuchelheim.

 

In diesem Jahr, am 4. März, waren die TSF Heuchelheim die Ausrichter des Kreistages,

der wie jede andere Jahreshauptversammlung mit Berichten und Wahlen ablief.

Aus Heuchelheimer Sicht ist besonders zu erwähnen, daß die Ausrichtung des

Verbändekampfes der U16 zwischen Bayern, Hessen und Würtemberg ob seines

guten Gelingens mit einem heftigen Ablaus belohnt wurde. Darüber hinaus wurden

3 Kampfrichter der TSF für ihren Einsatz geehrt. Markus Gran und Thomas Oel

mit der Ehrennadel des Hess. Leichtathletik-Verbandes in Bronze und

Hans-Ludwig Kloos wurde nach über 50 Jahren Kampfrichtertätigkeit würdevoll

aus dem überregionalen Bereich verabschiedet.

Unsere geehrten Hans-Ludwig Kloos, Markus Gran, Thomas Oel und der Vice-Präsident des HLV Wilfried Blum (vlnr)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unsere Athletinnen sind schon ganz gut in Form!

Bei den ersten Großen Wettkämpfen stellten sich nur Athletinnen der Konkurrenz.

Bei den Regionsmeisterschaften am 13. Februar in Stadtallendorf probierte sich

Yolanda Mühl W15, über 60 m, 300m, im 60 m Hürdenlauf mit 10,44 sec und

Kugelstoß mit 8,28 m gelangen ihr neue Bestleistungen.

Ioanna Johnson W15 hatte das gleiche Programm . Mit 49,49 sec wurde sie

über 300 m 3.. Mit überraschenen 10,44 sec über 60m Hürden 4.

und mit 8,08 m im Kugelstoßen 5. Alle Ergebnisse waren  neue

persönliche Bestleistungen.

Sophia Zalucki W13 konnte sich bei den 14 -Jährigen über 60m probieren und

kam mit 8,75 sec. in den Zwischenlauf.

Merlin Mühl WU20 war mit ihren Ergebnissen über 60 m Hürden 11,27 sec (Platz 5)

und 4,54 m im Weitsprung (Platz 6) zufrieden

Nadine Luthardt W20 konnte mit 8,24 sec über 60 m Vizemeisterin werden, und

im 200m-Lauf reichten 27,45 sec sogar zum Meistertitel

866 Yolanda Mühl, 865 Ioanna Johnson, 863 Merlin Mühl, sitzende v.l. Nadine Luthardt und Sophia Zalucki

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ruth Brückel wieder bei den Deutschen Meisterschaften erfolgreich!

Am gleichen Wochenende fanden in Erfurt die Deutschen Seniorenmeisterschaften in der Halle bzw. im

Winterwurf statt. Ruth konnte sich im Diskuswurf auf 31,29 m verbessern und wurde damit 4. des Wettbewerbes.

Die Leistungen im Speerwurf sind naturgemäß zu dieser Jahreszeit und den Stand des Trainings noch nicht

auf dem Höhepunkt, aber bei den Gegnerinnen auch nicht. So wurde sie in einem sehr spannenen Wettkampf

mit 12 cm Rückstand und 35,46 m Deutsche Vizemeisterin.


Glückwunsch zu den guten Ergebnissen!

 

Wettkampfjahr 2015

E-Mail Drucken PDF

Verbändekampf 2015 war eine tolle

Leichtathletik-Veranstaltung!

 

Der 2. Verbändekampf der Jugendlichen U16 (14+15-jährige) stellte seine Vorgänger von 2009

nochin den Schatten. Der hohe Aufwand an Vorbereitung wurde für den Ausrichter, die Sportler

und die Betreuer zu einem großen Erlebnis. Die optimalen Bedingungen in Heuchelheim für

diese Veranstaltungund das Glück mit dem Wetter führten zu tollen sportlichen Leistungen.

Leider konnte die Hessische Mannschaft in der Gesammtwertung nur dritter werden, da einige

Ausfälle und Mißgeschicke zu Punktverlusten führten. Unter großem Jubel nahmen die Württem-

berger bei der Abendveranstaltung ihren Siegerpokal in Empfang. Die hessischen Mädchen

hingegen könnten ihren Wettbewerb gewinnen.

Die Heuchelheimer Verantwortlichen hatten bei dem schon hohen Niveau der Stadionrekorde

für alle Verbesserungen Preise ausgelobt und waren selbst von 20 neuen Rekorden überrascht.

Für den Reibungslosen Ablauf der Gesammtveranstaltung gebührt den über 40 Helfern der

TSF größtes Lob.

Ergebnisse siehe unter "Heuchelheim als Ausrichter"

Die Aufstellung der  Mannschaften                                                                                                            alle Bilder Rainer Schmidt

 

Die sportlichen Großereignisse reihen sich z.Z. wie die Perlen an einer Schnur aneinander!


19. September Leichtathltik-Verbändekampf in Heuchelheim!

Zum 2. mal innerhalb 6 Jahren erhält die Leichtathlik-Abteilung der TSF

Heuchelheim den Zuschlag, den Verbändekampf  der Jugend U16  auszurichten.

Hier treffen in fast allen leichtathletischen Disziplinen jeweils die 2 Besten der Länder

Bayern, Hessen und Württemberg aufeinander. Nach den Deutschen Jugendmeisterschaften

ist dies die "hochwertigste" sportliche Veranstalung für diese Altersgruppe.

Wir können uns als auf spannende Wettkämpfe mit tollen Leistungen einstellen!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Frauen-Staffel läuft Vereinsrekord!

Nach langer Zeit und vielen Termin-, Verletzungs- und Krankheitsproblemen ist es am 15. Juli

wieder gelungen eine 4x100 m Staffel der Frauen an den Start zu bringen. Was zu nächst nur

als ein aufwendiger Weg anmutete brachte aber in Korbach eine gute Leistung der Damen,

die mit Freudensprüngen kommentiert wurde.

Die 52,27 sec von Nadine Luthardt, Ioanna Johnson, Merlin Mühl und

Svenja Rühl überraschten sogar ihren Trainer.


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Die Hessischen Leichtathletik Meisterschaften

standen dieses Jahr teilweise unter einen schlechten Stern!

Zweimal erkrankten die vorgesehen Teilnehmer kurz vor dem Start, sodass sie nicht teilnehmen konnten.

Geklappt hat es bei den Seniorenmeisterschaften am 6. Juni in Neuisenburg:

Ruth Brückel (W45) haderte zwar etwas im Diskuswurf mit ihren  29,03 m und dem 3. Platz,

aber im Speerwurf konnte sie mit  34,95 m ihren Vorjahrestitel suverain verteidigen.

 

Die Meisterschaften der U16 und U20 in Gelnhausen, am 4. Juli begannen wieder mit

einem Paukenschlag: Joanna Johnsen (W14) war etwas übermotiviert und war beim

100m-Start schneller als der Starter  - damit war der Wettkampf leider schon beendet!

Besser "funktionierte"  Nadine Luthardt (WU20) bei 100 m Lauf. Sie überstand Vor- und

Zwischenlauf ohne Probleme uund landete bei der mörderischen Hitze mit neuer persönlicher

Bestzeit von 12,69 sec auf einem tollen 5. Platz.

Moritz Bender (MU20) war zwar auch nicht ganz zufrieden, aber mit neuer persönlicher

Bestleistung vom 45,28 m konnte er es doch eigentlich sein. Das reichte leider nicht für den

Endkampf, wo er sich noch einmal hätte steigern können.

 

Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Athleten.

 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Gau Kinderturnfest 2015

 

Am Sonntag, den 28.06.2015 fand bei strahlendem Sonnenschein das diesjährige

Gau- Kinderturnfest in Lauterbach / Maar statt.

Mit einer kleinen Anzahl von 7 Kindern starteten die Leichtathleten in den Altergruppen

U8 mit Zoe Ferdek, gefolgt von den U10 Mia Storck, Laureen Ferdek, Paul Hecker und Sten Leimann.

Die U12 wurden von Kim Brückel und Carolin Weeg vertreten.

Wie bei jedem Gau Turnfest, muß man sich den örtlichen Gegebenheiten stellen.

Hier wurden die 50m Sprint sogar auf dem Rasen bergauf gelaufen. Dafür war die Weitsprunganlage

abschüssig und Anlauffläche abenteuerlich. Der Ballwurf wurde wiederum auf der Rasenfläche durchgeführt.

Das „Wettkampfende“ wurde mit einer Pendelstaffel eingeläutet.

Hier vereinten sich 2 Leichtathletinnen ( Carolin und Kim ) mit 4 Turnerinnen ( Liv, Melina, Anna und Pauline)

des TSF Heuchelheim, die auch dort zugegen waren, zu einem Team, daß erfolgreich den 1. Platz belegte.

Der gewonnene Pokal soll in die Turnhalle gestellt werden.

In der Dreikampfwertung sah die Platzverteilung folgend aus:

bei den W / U10 belegte Mia Storck den 2. Platz , Laureen Ferdek erreichte den 3. Platz.

Sten Leimann schaffte den 3. Platz bei den M/U10.

Kim Brückel war die einzige die einen 1. Platz belegte ( W / U12 ),  Carolin Weeg schaffte es auf den 3. Platz.

Alle Platzierten bekam Medallien in der dazugehörigen Farbe (gold,silber,bronze) und eine Urkunde.

Die Nichtplatzierten wurden nicht vergessen und bekamen gleichfalls eine hübsche Medallie und Urkunde,

so daß niemand mit leeren Händen nach Hause ging.

2016 werden wir wohl wieder vertreten sein.

Ruth Brückel

 

Die erfolgreiche Pendelstaffel                             und                            die "leichtathleischen" Teilnehmer am Gau-Kinderturnfest in Lauterbach

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

20. Juni Mitternachtslauf in Heuchelheim (siehe unter entspr. Rubrik)


Am 13. und 14. Juni  in Wetzlar die

Deutschen U23 Leichtathletikmeisterschaften .

MITMACHER: hatten wir in der Spitze der nationalen Leichtathletik eigentlich keine,

aber unser 10Jährigen durften hier (natürlich nach Qualifikation) an einem Einlagelauf

mit der 6x50m-Staffel teilnehmen. Mit Verstärkung von 2 Waldgirmeser Kindern

wurde nach intensivem Üben der  Auftritt bei einer DM geübt. Mit allem drum und dran:

Überwachung des Stadion-Eintrittes, Überprüfung im Callroom, geschossenem Einmarsch

mit den Kampfrichtern usw.  So schon eine aufregende Sache! Und dann noch der Auftritt

bei so vielen Zuschauern! Die sorgfältig geübten Wechsel klappten wirklich prima,

aber die Kinder aus Wetzlar waren eine Kleinigkeit schneller - egal, hier zählt der olympische

Gedanken.

Macher: Aus unserer Leichtathletikabteilung waren 4 Kampfrichter nach eingehender

Schulung 2 Tage im Einsatz und trugen mit zum guten Gelingen der Veranstaltung bei

(es gab dazu viel Lob von oberster Stelle)!

Neben unserem Abteilungsleiter im Bild waren Hans Ludwig Kloos (beide Stabhochsprung)

noch Markus Gran (Wettkampfbüro) und Gertraud Gran (Einlaßkontrolle) im Einsatz.

Zuschauer: Eine Gruppe unserer Schülerinnen war am Sonntag mit ihrer Übungsleiterin

Christin Arampatzis auf der Tribüne und konnte das sehr hochwertige sportliche Geschehen

direkt verfolgen. (Bericht sollte folgen - wurde wohl vergessen!?)


TSF Heuchelheim siegt bei KiLa Kreismeisterschaften

 

Der  Kinderleichtathletik Teamwettkampf der Altersklasse U10 sah spannende Wettbewerbe

und mit den Heuchelheimer „ Speedies“ einen knappen Sieger.

Sieben Mannschaften hatten zu den Kreismeisterschaften gemeldet.

Mit einem Team aus Allendorf / Lahn nahm auch ein Verein aus dem Leichtathletikkreis  Giessen ,

außer Wertung, teil. Austragungsort war am Sonntag, den 17. Mai 2015, das Leuner Wackenbachstadion.

Die Mädchen und Jungs aus Heuchelheim zeigten in alle 5 Disziplinen ausgeglichen gute Leistungen und

siegten beim Heulerweitwurf sowie bei der Weitsprungstaffel.

Mit 11 Wertungspunkten lagen sie gerade mal 1 Punkt vor der ersten Mannschaft des TV Burgsolms .

Diese hatten das schnellste 40 m Sprint Team gestellt und verbesserten sich als Sieger beim abschließenden

Biathlon auf Rang 2. Platz 3 ging an die Gastgeber von der TG Leun, welche Gewinner der Hindernis

Pendelstaffel waren ( 14 Punkte).Es folgten ( punktgleich) Allendorf  und die  LG Wetzlar , die ,

wegen Terminüberschneidung , mit nur 5 Startern teilnehmen konnte ( 24 Punkte).

Die weitern Ränge gingen an TSG Dorlar mit 28 Punkten und an Burgsolms 2

mit 34 Punkten.

Das Bild zeigt die Siegermannschaft TSF Heuchelheim von links mit :

Paul Hecker, Sten Leihmann, Sarah Zalucki, Laureen Ferdec,

Emilian Balser ( vorne), Lennart Ebert, Mia Storck und Max Burk

Vollständige Ergebnisliste unter www.hlv-kreis-wetzlar .

 

 


 

Auch im Jahre 2015 richten wir wieder die

Kreis-Schüler-Hallenmeisterschaften

in  der Sporthalle in Heuchelheim

aus und zwar am 28. Februar von 10:30 bis ca 16:00 Uhr

mit den Disziplinen 50m Lauf, 50m Hürden 637m Lauf,

Hochsprung, Kugelstoß und 4x1 Runde Staffel.

Wir erwarten etwa 150 Teilnehmer von 10-15 Jahren

und viele interessierte fröhliche Zuschauer!

 

Das mit den Zuschauern hat geklappt, sie haben für eine

gute Stimmung in der Halle gesorgt!

Die Kreismeisterschaften der Leichtathletik-Jugend in der

Sporthalle waren auch in diesem Jahr eine gelungene Veran-

staltung. Bedingt durch viele Erkrankungen waren diesmal

"nur"130 Teilnehmer mit 400 Einzelstarts in Aktion.

Auch unser Team war durch Verletzungen und Krankheiten

geschwächt, die "Gesunden" brachten aber gute Leistungen

und errangen neben vielen Bestleistungen insges. 9 Kreismeistertitel.

Dies gelang:

Lorenz Krah, M15 im 50m-Lauf in 7,01 sec, im Hochsprung mit 1,60

im Kugelstoß mit 9,41 m

Christopher Knoop, M12 über 50m Hürden in 10,94 sec und im

637m-Lauf in 2:18,70 min

Joanna Johnson, W14 im 50m-Lauf in 7,36 sec.

Nina Schmidt, W14 im Kugelstoß mit 7,81 m

Sophia Zalucki, W12 über 50m Hürden in 9,58 sec. und im

Hochsprung mit 1,20 m


Großen Dank unserem tollen Helferteam, mit dem die Veranstaltung

reibungslos und pünktlich abgewickelt wurde!


 

Wettkampfjahr 2014

E-Mail Drucken PDF

Heuchelheim, Oktober 2014

Neue Heuchelheimer Leichtathleten gesucht!

Mit dem nun beginnenden Wintertraining beginnt auch die Vorbereitung

auf die vielfältigen leichtathletischen Wettbewerbe im Sportjahr 2015.

Wer Lust verspürt nicht nur in einer Mannschaft unter zu gehen, sondern

auch seine eigene Leistungsfähigkeit zu erfahren und unter Beweis zu

stellen, kann sich gerne einer unser Trainingsgruppen anschließen.

Unsere qualifizierten Übungsleiter/innen haben noch Kapazitäten frei

und freuen sich über jeden leistungswilligen Teilnehmer bzw. Teilneh-

merin. Neben dem "Einzelkämpferischen" macht es natürlich auch

besonders Laune wenn im Team aufgetreten werden kann.

Mannschaftssiege haben auch bei uns einen besonderen Reiz.

Auf unserer Homepage "tsf-heuchelheim.de/leichtathletik/trainingszeiten"

könnt Ihr Ort und Uhrzeit der Trainingszeiten nachsehen.

Auf geht´s!

 

Leichtathletik-Kinder beim Gau-Turnfest 2014

Am Sonntag, dem 20. Juli fand in Großen-Linden das Gau-Kinderturnfest 2014 statt.

Bei gutem Wetter ging der "ungewohnte" Wettkampf (ein paar Jahre waren wir nicht dabei)

für uns los. "Ungewohnt" auch, da alle Leichtathletik-Kinder (U8-U12) unseres Vereins

gemeinsam mit "Teamführerin" Ruth losmarschierten.

Zuerst erledigten wir den 50-m-Sprint, gefolgt vom Ballwurf. Zum Schluß kam der Weitsprung

dran. Erfreut war der eine oder andere, das eine persönliche Bestleistung dabei heraus kam.

Den Abschluß, vor der Siegerehrung, bildete die Pendelstaffel. Hier erreichten wir den 3. Platz.

Wissen sollte man, daß unsere Mädelmannschaft aus zwei 6-jährigen, drei 9-jährigen und einer

11-jährigen bestand, die somit auf W12 hochstarteten. Dafür ein dickes LOB an alle!

Und nun die Platzierungen im Einzelnen:

U 8:     4. Platz Marie Minninger, 6. Platz Sarah Zalucki

U 10:   2. Platz Kim Brückel, 3. Platz Anna Hodes, 4. Platz Michelle Stoll

ebenfalls 4. Platz Sten Leimann

U 12:   3. Platz Alina Stoll, 7. Platz Anna Valentin

Kim Brückel und Anna Hodes U10 auf dem Siegerpodest

 

Allen hat es Spaß gemacht, was die Haupsache ist und obendrein gab es

noch Urkunden und Medaillen! Ruth Brückel

 

 

 

Unsere Übungsleiterin und Aktive Ruth Brückel

ist Deutsche-Vizemeisterin im Speerwurf!

Die deutsche Vizemeisterin W45 im Speerwurf- Ruth Brückel               (Bild:ras)


Nachdem sich Ruth Brückel bei den Regionsmeisterschaften der Aktiven in Flieden

am 25. Mai mit 2 Bestleistungen - Diskus 33,15 m und Speer 35,05 m -für die

Hessischen und die Deutschen Seniorenmeisterschaften qualifiziert hatte, ging

sie natürlich auch dort an den Start. Bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften

in Bruchköbel, am 29. Juni konnte sie den Speerwurf mit 33,73 m gewinnen.

Im Diskuswurf wurde sie mit 30,55 m 4.

Die Krönung schaffte sie am 12. Juli in Erfurt bei den DEUTSCHEN SENIOREN-

MEISTERSCHAFTEN in der Altersklasse W45. Mit einer tollen Steigerung auf 38,78 m,

einem neuen Vereinsrekord, wurde sie Vizemeisterin und mußte sich der Dopingkontrolle

unterziehen (das war auch ein neues Erlebnis). Mit 30,11 m im Diskuswurf wurde sie

(nach ihren Worten) NUR 7.

Wir beglückwünschen sie zu diesen tollen Erfolgen!

 

 

Die KILA startet erfolgreich ins neue Jahr !

Die "Heuchelheimer Flitzer" erreichten in Stadtallendorf den 2. Platz

 

Die erste KILA Veranstaltung am 16. 02. 2014 in Stadtallendorf wurde zu einem Erfolgserlebnis für die

Heuchelheimer Flitzer. Unsere Teilnehmer im Team waren dismal: Joshua Alpsoy, Kim Brückel, Anna Hotes,

Leonie Keller, Sten Leimann, Till Radeck, Maxim Schmidt und Michelle Stoll.

Zwar fing der Wettkampf eine dreiviertel Stunde später an als geplant, aber Dank guter Organisation lief alles

wie am Schnürchen. Unser Team begann mit dem Schlagwurf, gefolgt von der Hindernisstaffel. Danach kamen

die 3 Minuten Weitsprungstaffel und zu guter Letzt das Tandem Biathlon.

Hier verausgabte sich so mancher, was sich aber bezahlt machte.

Kurz darauf wurden alle Teams zusammengerufen. Nachdem alle in ordentlichen Reihen saßen, bekam jedes

Teammitglied (und auch die Trainer) eine "leckere" Belohnung von der Firma Ferrero spendiert.

Die Siegererhrung wurde von "unten nach oben" durchgeführt. Banges Warten folgte und immer glücklichere

Gesichter, wenn wir noch nicht aufgerufen wurden. Als dann der 4. Platz aufgerufen wurde und wir es immer

noch nicht waren, freuten sich die Trainerin Ruth und Helferin Susanne ein Loch in den Bauch.....!

Wir holten uns punktgleich mit einem anderen Team den 2. Platz!!!

Das fing stark an für dieses Jahr und es folgen hoffentlich noch weitere TOP Erfolge.


Vielen Dank an alle Eltern, die den Spaß mitmachten und besonders herzlichen Dank an mein "Helferlein" Susanne,

die mich bei allen Wettkämpfen bisher unterstützte.

Ruth Brückel

 

Wettkampfjahr 2013

E-Mail Drucken PDF

Tolle Erfolge unserer Jongster zum Saisonabschluß!

Zwei Gruppen unserer Schülerinnen und Schüler kamen bei den beiden letzten

Freiluftvernstaltungen des Jahres noch mal toll in Fahrt und brachten eine ganze

Reihe Bestleistungen mit nach Hause.

Allen voran Lorenz Krah (M13) und Kim Isabel Brückel.

Lorenz trat bei den Beriksmeisterschaften in Kirchhain im 4-Kampf an und

schaffte mit 10,78 sec im 75m Lauf, 4,56 m im Weitsprung, 1,50 m im Hoch-

sprung und 39 m im Ballwurf vier neue Bestleistungen und wurde so mit

1707 Punkten Bezirksmeister.

Überrascht hatte er schon bei den 800 m-Kreismeisterschaften im eigenen

Stadion mit dem Kreismeistertitel.

oben Bezirksmeister Lorenz Krah mit seiner Trainerin Christin Arampatzis und

unter bei seinem 800 m Titelrennen

Kim Isabell Brückel startete mit ihren Kameraden beim Gießener

Herbstsportfest am 29.09. und konnte den Dreikampf-Wettbewerb

der W 8 mit 977 P. gewinnen. Für diesen Sieg brauchte sie 3 Bestleist-

ungen und zwar im 50-m-Lauf mit 8,92 sec, Weitsprung 3,30 m und

Ballwurf 24,50 m. Dazu unsere Gückwünsche!

Kim Brückel im Einsatz

-----------------------------------------------------------------------------------

Zeitnehmerhaus eingeweiht!

Anläßlich des Hessischen DJMM-Endkampfes im Heuchelheimer Stadion am

1. September 2013 (siehe Ergebnisse) wurde auch das neue Zeitnehmerhaus

eingeweiht. Im Laufe des Jahres wurde das Gebäude von der Leichtathletik-

abteilung und Fachlehrern der Theodor-Litt-Schule geplant und erbaut.

Neben der Eigenbeteiligung der LEICHTATHLETEN konnten die Kosten mit

Hilfe der Heuchelheimer Firmen RINN NATURSTEIN UND BETONWAREN

sowie ZIMMEREIBETRIEB RINN XI. kostengünstig erstellt werden.

Bei den Elektroarbeiten fanden wir  Unterstützung bei Wilfried Wollmann.

Dafür sagen wir hiermit allen Beteiligten ganz herzlich DANKESCHÖN!

----------------------------------------------------------------------------------------------


Unsere "Langhürdlerinnen" sammelten Erfahrungen

bei ihren ersten Süddeutschen Meisterschaften!

Am 29. Juni trat Betty Will in Regensburg über 400m Hürden (WJB) gegen

starke Gegnerinnen an. In einem beherzten Lauf konnte sie bis 300 m in

Führung liegend einen tollen Rhythmus laufen. Dann aber fehlte bei dieser

Geschwindigkeit die Kraft für die letzten 3 Hürden und sie fiel etwas zurück.

Mit 67,89 Sekunden erreichte sie einen schönen 8. Platz

Trotz der Gluthitze von über 37 o C des 27. Juli in Forst bei Bruchsal stellte

sich Merlin Mühl (W15) ihrer Aufgabe die 300 m Hürden zu bewältigen.

Für jemanden der sich bei Kühle wohl fühlt war dies von vorne herein keine

gute Ausgangsbasis. So mußte sie ihren Laufrhythmus ändern und kam mit

49,64 sec. noch auf einen erfreulichen 5. Platz

Herzlichen Glückwunsch beiden für ihre beherzten Läufe - weiter so!

 

TSF Heuchelheim auch bei der "KINDERLEICHTATHLETIK"

erfolgreich im Einsatz !

 

Am Sonntag, dem 30. 06. , um 11:00 Uhr, fand im Rahmen der Kinder-

leichtathletik U10 ein Team-Wettkampf in Wetzlar statt.

Das Wetter war prima für diese Veranstaltung.

... gleich geht´s los...

Unsere Kinder, die diesmal als die Heuchelheimer Flitzer antraten waren:

Emma, Joshua, Kim Isabell, Konrad, Leonie, Marvin, Maxim, Rahel, Sten

und Till. Nach der Begrüßung durch Lars Wörner, Trainer der LG Wetzlar,

liefen alle Kinder gemeinsam in´s Stadion ein und machten ein gemein-

sames "warm up".

... die letzten Instruktionen...

Danach folgten (fast ohne Pausen) folgende Disziplinen:

Weitsprungstaffel ( 3 Minuten das ganze Team, 2 x)

40 m-Sprint aus dem Hochstatt (2x)

Schlagwurf mit dem Heuler ( 4 Würfe pro Kind)

Hindernisstaffel ( 3 min. das ganze Team, 2 x)

600 m Biathlon (je 6 Kinder paarweise)

... bei der Weitsprungstaffel...

Um 14:14 Uhr waren alle Disziplinen erledigt... genauso wie die Kinder!!!

15 min Später fand dann schon die Siegerehrung statt, wo die

Heuchelheimer Flitzer sich den 5. Platz mit einem anderen Team teilten.

Trainerin Ruth war sehr erfreut und erstaunt über die Leistung!

An unserer ersten Teilnahme ( in Aßlar) bei einer KILA erreichten die

Akteure den 8. Platz. Aber um einen Pokal zu erreichen, ist noch viel

Arbeit nötig ... packen wir´s an!!!

... große Freude bei der großen Siegerehrung...

 

Quali zu den Süddeutschen für unsere Langhürdlerinnen!

Bei den Hessischen Meisterschaften der A-Jugendlichen und A-Schüler

konnten unsere beiden Langhürden-Asse ihre Bestleistungen deutlich

verbessern und damit auch die Qualifikationsleistungen für ihre

Süddeutschen Meisterschaften unterbieten. Betty Will erreichte über

400 m Hürden 67,10 sec. und Merlin Mühl über 300 m Hürden 47,95 sec.

Das bedeutete für Betty Platz 6 (in der Vorwoche konnte sie sich bei den

B-Jugendlichen auf Platz 4 positionieren) und für Merlin Platz 4.

Da können wir nur viel Erfolg bei den Süddeutschen wünschen!!!

 

 

5. Hürden- und Staffelmeeting doch ein Erfolg!

Nach dem schleppenden Meldungseingang wurde die Veranstaltung am 15. Mai doch

zum Erfolg und das besonders aus heimischer Sicht. Die 21 Einzelstarter waren zwar

kein Grund zum Jubeln, aber 14 Staffeln, das war schon ganz gut. Aus heimischer

Sicht sind die Ergebnisse mit Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften

besonders hervorzuheben. Betty Will schafte dies mit neuer Bestleistung über 400 m

Hürden in 68,48 sec bei der WJB und Merlin Mühl über 300 m Hürden  ebenfalls mit

neuer Bestleistung von 49,67 sec. bei der W15.

Also aufgepaßt in Hessen, die Heuchelheimerinnen kommen.

Unsere frisch zusammengestellte 4x100 m-Frauen-Staffel (Betty Will, Stefanie Best,

Merlin Mühl und Svenja Rühl) konnte bei ihrem ersten Auftritt mit 52,52 sec eine gute

Zeit laufen und verwies den Uralt Vereinsrekord von 1962 von Ilse Mandler, Beutler,

Marianne Dörner und Loni Menges in den Bereich der Geschichte.

Einen heißen Kampf über 60m Hürden lieferten sich Joanna Johnson und Yolanda

Mühl (W12) um den Sieg, den Yolanda mit mit 11,60 sec für sich entschied .

 

 

Kleiner Familienausflug nach Fulda am 12.5.!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Fulda wurden bei eigentlich schwacher Beteiligung die Regions-Blockmehrkämpfe der

A+B-Schüler und Schülerinnen ausgetragen. Die Geschwister Merlin und Yolanda Mühl

hatten weder den Weg noch die Strapazen des Mehrkampfes gescheut. Auch das schlechte

Wetter konnte die Stimmung nicht vermiesen. Yolanda wurde bei der W12 im Block Lauf mit

2008 Punkte mit guten Leistungen 2.

Den Sprint und den Hürdenlauf konnte sie gewinnen und im Weitsprung stellte sie mit 4,32 m

eine neue Bestleistung auf. Im Ballwurf holten sich ihre Gegnerinnen die Punkte aber die

2000 m, die andere vom Wettkampf abschreckten, lief sie in überraschend guten 8:33,98 min.


Im Block Sprint/Sprung der W15 wurde Merlin Mühl mit 2327 P. in einem denkwürdigen,

dichten Wettbewerb 3 hinter der Lollarerin Chatherina Werdecker. Ihre meisten Punkte sammelte

sie in einem einzigartigen Hochsprungwettbewerb, in dem alle 4 Mädchen 1,52 m übersprangen.

Im Weitsprung mit 4,53 m und im 80m-Hürdenlauf 13,76 sec. hatte sie die nächst besten

Punktergebnisse.

Erfreuliches Nebenergebnis: beide haben sich mit diesen Leistungen für

die Hessischen Meisterschaften am 23. Juni qualifiziert!

 

Wettkampfjahr 2012

E-Mail Drucken PDF

Letzter Freiluft-Wettkampf mit schönen Erfolgen!

Die drei Jungen Damen kamen zufrieden von den Bezirksmeisterschaften in Haiger zurück. Hatten sie doch der schlechten Witterung zum Trotz

am 6. Oktober mehrere Bestleistungen aufgestellt.

Marlene Bender (l) wurde im Ballwurf mit 32,50 m Vizemeisterin, Joannah Johnson (m) konnrte gar den 50m-Lauf gewinnen und wurde

mit 4,11 m 3. im Weitsprung. Su Kleinpell (r) konnte sich mit 36,50 m im Ballwurf über den 3. Platz freuen.                     Bild: ca

 


Seite 2 von 4