TSF Heuchelheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home | Der Verein | Jubiläum | Presseberichte | Details - Turnen im Sitzen, Tanzen und mehr

Presseberichte

Turnen im Sitzen, Tanzen und mehr

Turnen im Sitzen, Tanzen und mehr
Artikel vom:
09.03.2013
Quelle:
Gießener Anzeiger
Bereich:
TSF 125 Jahre Jubiläum

Artikel Inhalt

Fachtagung Seniorensport in Heuchelheim – Vier Workshops werden von 70 Teilnehmern gut angenommen

HEUCHELHEIM (red). Im Rahmen der Jubiläums-Feierlichkeiten zum 125-jährigen Vereinsbestehen hatten die TSF Heuchelheim die Ausrichtung der Fachtagung Seniorensport des Sportkreises Gießen übernommen.

Rund 70 Sportler sowie im Seniorensport tätige Fachkräfte aus ganz Hessen ließen sich einen Tag lang nach den neuesten Erkenntnissen fortbilden. Hierbei wurden vier Workshops angeboten. Da der Anteil der über 75-Jährigen weltweit die am stärksten wachsende Bevölkerungsgruppe in den nächsten Jahren sein wird, war ein Thema den Hochaltrigen gewidmet. „Wenn die Füße nicht mehr flitzen, turnen wir vergnügt im Sitzen“, war das Thema von Ursel Weingärtner aus Essen, die diese Aufgabe auf kreativ abwechslungs- und ideenreiche Weise vermittelte und die Anwesenden für diesen immer wichtiger werdenden Bereich in der Vereinsarbeit sensibilisierte.

„Tanzen – das andere Ausdauertraining im Seniorensport“, hieß es bei Cornelia Winter (Linden), die zeigte, wie das Tanzen neben der körperlich-geistigen Fitness besonders das Herz-Kreislauf-System stärkt und dass die Freude an der Bewegung dabei einen hohen Stellenwert hat. Violetta Schuba aus Gelnhausen hatte sich das Thema „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ gestellt. In entspannter und harmonischer Atmosphäre lernten die Teilnehmer einen verantwortungsvollen Umgang mit sich selbst, um zum Beispiel Stresssituationen und viele andere Herausforderungen des täglichen Lebens besser bewältigen zu können. „Gehirntraining und motorische Aktivierung“, hieß es bei Barbara Heinz (Schwalmtal). Dabei erfuhren die Teilnehmer mit ganz unterschiedlichen Übungsformen, wie das Gehirn auf spielerische und vielfältige Weise trainiert werden kann. Koordination, motorische Aktion, Reaktion, Pantomime und Rhythmus waren nur einige Module des Workshops.

Zurück zur Übersicht