Trainer

Rolf Römer
Telefon: 0171 / 9513208

TW-Trainer

Leon Kossatz

Betreuerin

Susanne Mulch

Oberliga Hessen 2021/22

Hinten von links
Rolf Römer, Emilia Martin Ibanec, Emma Kuhl, Lilliana Alpsoy, Luci Mulch, Katharina Keller, Laureen Ferdek, Mia Schwanzer, Leon Kossatz, Susanne Mulch

Vorne von links
Jillian Ess, Henriette Schnorr, Liese Payer, Maya Schäty, Zoe Ferdek, Sophie Scheidemann, Zoe Kuhl

Qualifikation zur Oberliga Hessen - Saison 2022/23

Da die Spielgemeinschaft Gedern/Nidda ihre C-Jugend am 30.04.2022 zurückgezogen haben, sind die bereits angesetzten Qualifikationsspiele hinfällig. HSG Kleenheim/Langgöns, TV Hüttenberg und JSG Bieber/Heuchelheim haben sich somit direkt für die Oberliga Hessen qualifiziert.

Oberliga Hessen - Gruppe 2 -

Hochspannend ging es aber noch in der Gruppe 2 zu, wo am Ende die HSG Bensheim/Auerbach ebenso wie die SG Kirchhof und JSG Bieber/Heuchelheim 8:4 Punkte um den 2. Tabellenplatz aufwiesen. Im Dreier-Vergleich reichten dann Bensheim/Auerbach das Torverhältnis (+2) gegenüber Bieber/Heuchelheim (+-0) und Kirchhof (-2) sich das Final-Four-Ticket zu ergattern. Wir waren ganz dicht an einer Sensation, sind aber hochzufrieden mit dem Erreichtem. 

Oberliga Hessen - Gruppe 2 - Samstag 12.03.2022

Einen tollen Auftritt haben die Handball C-Juniorinnen der wJSG Bieber/Heuchelheim am vergangenen Wochenende auf das Parkett der Heuchelheimer Sporthalle gelegt. Das Team von Trainer Rolf Römer feierte mit dem 33:27 (14:12) im Heimspiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach einen ebenso verdienten wie klaren vierten Sieg im sechsten Saisonspiel und ließ dem südhessischen Bundesliga-Nachwuchs trotz anfänglichen Rückstandes keine Chance.

wJSG Bieber/Heuchelheim – HSG Bensheim/Auerbach 33:27 (14:12): „Wir wollten unbedingt nochmal die letzte Chance ergreifen, oben anzuklopfen und haben heute wirklich all das gezeigt, was wir können. Den Grundstein für den Erfolg haben wir mit einer starken Abwehr- und Torhüterleistung gelegt, aber auch im Angriff all das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Als Bensheim/Auerbach dann noch eine offene Deckung versucht hat, haben wir das mit viel Bewegung und guten Passstafetten ebenfalls hervorragend gelöst. Heute gibt es wirklich rein gar nichts zu bemängeln“, war Bieber/Heuchelheims Coach Römer im Anschluss voll des Lobes.

Aufgrund des klaren Erfolges konnte der wJSG-Trainer auch über die Anfangsphase hinwegsehen, als die Deckung noch nicht so gut stand und die Gäste mit 7:4 (8.) in Führung gingen. Doch schon in der folgenden Spielphase spielten die jungen Gastgeberinnen bärenstark auf, glichen zunächst aus (9:9, 15.) und zogen sogar auf 14:11 (23.) davon.

Nach der Pause glich Bensheim/Auerbach zwar noch mal kurzzeitig aus (16:16, 28.), doch danach spielte aber nur noch Bieber/Heuchelheim. Dank konsequenter Deckungsarbeit sowie Chancenverwertung ging die Römer-Sieben zunächst wieder auf 19:17 (30.) in Führung und zog über das 25:21 (40.) bis auf 28:23 (42.) davon. Egal, welche Abwehrformation die jungen Südhessinnen versuchten, Bieber/Heuchelheim hatte an diesem Tage die passende Antwort parat. So geriet der Heimsieg auch in den Schlussminuten nicht mehr in Gefahr. „Das war heute wirklich ein Ausrufezeichen. Ich glaube, eine solche Leistung hat Bensheim/Auerbach nicht von uns erwartet, zumal unsere Mannschaft praktisch nur aus Spielerinnen des jüngeren 2008er-Jahrgangs besteht“, freute sich Römer.

Tore Bieber/Heuchelheim: Alpsoy (8), Mulch (5/4), Ess (3), Zoe Ferdek (5), Keller (4), Kuhl (2), Scheidemann (2), Schnorr (2), Martin Ibanez (2).

Oberliga Hessen - Gruppe 2 - Samstag 12.03.2022

Einen tollen Auftritt haben die Handball C-Juniorinnen der wJSG Bieber/Heuchelheim am vergangenen Wochenende auf das Parkett der Heuchelheimer Sporthalle gelegt. Das Team von Trainer Rolf Römer feierte mit dem 33:27 (14:12) im Heimspiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach einen ebenso verdienten wie klaren vierten Sieg im sechsten Saisonspiel und ließ dem südhessischen Bundesliga-Nachwuchs trotz anfänglichen Rückstandes keine Chance.

wJSG Bieber/Heuchelheim – HSG Bensheim/Auerbach 33:27 (14:12): „Wir wollten unbedingt nochmal die letzte Chance ergreifen, oben anzuklopfen und haben heute wirklich all das gezeigt, was wir können. Den Grundstein für den Erfolg haben wir mit einer starken Abwehr- und Torhüterleistung gelegt, aber auch im Angriff all das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Als Bensheim/Auerbach dann noch eine offene Deckung versucht hat, haben wir das mit viel Bewegung und guten Passstafetten ebenfalls hervorragend gelöst. Heute gibt es wirklich rein gar nichts zu bemängeln“, war Bieber/Heuchelheims Coach Römer im Anschluss voll des Lobes.

Aufgrund des klaren Erfolges konnte der wJSG-Trainer auch über die Anfangsphase hinwegsehen, als die Deckung noch nicht so gut stand und die Gäste mit 7:4 (8.) in Führung gingen. Doch schon in der folgenden Spielphase spielten die jungen Gastgeberinnen bärenstark auf, glichen zunächst aus (9:9, 15.) und zogen sogar auf 14:11 (23.) davon.

Nach der Pause glich Bensheim/Auerbach zwar noch mal kurzzeitig aus (16:16, 28.), doch danach spielte aber nur noch Bieber/Heuchelheim. Dank konsequenter Deckungsarbeit sowie Chancenverwertung ging die Römer-Sieben zunächst wieder auf 19:17 (30.) in Führung und zog über das 25:21 (40.) bis auf 28:23 (42.) davon. Egal, welche Abwehrformation die jungen Südhessinnen versuchten, Bieber/Heuchelheim hatte an diesem Tage die passende Antwort parat. So geriet der Heimsieg auch in den Schlussminuten nicht mehr in Gefahr. „Das war heute wirklich ein Ausrufezeichen. Ich glaube, eine solche Leistung hat Bensheim/Auerbach nicht von uns erwartet, zumal unsere Mannschaft praktisch nur aus Spielerinnen des jüngeren 2008er-Jahrgangs besteht“, freute sich Römer.

Tore Bieber/Heuchelheim: Alpsoy (8), Mulch (5/4), Ess (3), Zoe Ferdek (5), Keller (4), Kuhl (2), Scheidemann (2), Schnorr (2), Martin Ibanez (2).

Oberliga Hessen - Gruppe 2 - Sonntag 06.03.2022
SG Hainhausen - wJSG Bieber/Heuchelheim - 19:28 (11:15)
Nach zuletzt zwei Niederlagen sind die Mädels aus Bieber und Heuchelheim in die Erfolgsspur zurückgekehrt, beim Staffelschlußlicht feierte das Team von Rolf Römer einen ebenso verdienten wie ungefährdeten Auswärtssieg. Dieser schien früh Formen anzunehmen, denn nach starkem Beginn zog die WJSG schnell auf 10:4 davon. Danach gelang der Truppe aus dem Landkreis Offenbach allerdings ein 4:0 Lauf (8:10, 18.), doch eine Auszeit brachte die Gäste wieder auf Kurs. Nach der 15:11 Halbzeitführung blieb Bieber/heuchelheim konzentriert und setzte sich zu Beginn der zweiten Hälfte schnell auf 20:13 (32.) und 23:15 (35.) ab. Damit war die Vorentscheidung bereits gefallen, souverän schaukelte die Römer-Sieben den dritten Saisonsieg ins Ziel.

Tore Bieber/Heuchelheim: Alpsoy (5); Mulch (6/1); Laureen Ferdek (1); Keller (7); Emma Kuhl (1); Ess (5); Scheidemann (2); Schnorr (1)

Oberliga Hessen - Gruppe 2 - Sonntag 13.02.2022
wJSG Bieber/Heuchelheim - TSG Oberursel 14:30 (9:14)
Keine Chance auf die Pluspunkte fünf und sechs hatten die Gastgeberinnen, als zu stark erwies sich - vor allem in Halbzeit zwei - der bislang makellose Spitzenreiter (8:0 Punkte). Über weite Strecken der ersten Halbzeit sah es nach einer offenen Partie aus, sowohl beim 4:4 (10.) als auch beim 8:8 (16.) lag das Team von Trainer Rolf Römer noch gleichauf mit dem Primus. Doch schon vor der Pause zog Oberursel deutlich an und setzte sich bis zum Wechsel auf 14:9 ab. Und in diesem Rhythmus ging es zum Leidwesen Bieber/Heuchelheims auch in Hälfte zwei weiter, denn die Südhessinnen zogen bis zur 38. Minute gar auf 24:12 davon. Lediglich fünf Treffer gelangen der wJSG in den zweiten 25 Minuten insgesamt, sodass die Niederlage am Ende doch überdeutlich ausfiel. 

Tore Bieber/Heuchelheim: Alpsoy (4); Mulch (5/2); Zoe Ferdek (2); Keller (2); Martin Ibanez (1).

Oberliga Hessen - Gruppe 2 - Samstag 05.02.2022
SG Kirchhof - wJSG Bieber/Heuchelheim 27:21 (13:7)
Nach zwei Siegen zum Auftakt hat sich die Spielgemeinschaft aus Bieber und Heuchelheim diesmal geschlagen geben müssen, in Nordhessen geriet das Team von Rolf Römer bereits in Halbzeit eins auf die Verliererstraße . Der Start missglückte den Gästen völlig, nach dem 3:7 (13.) geriet die wJSG sogar mit 4:11 (20.) in Rückstand. Bis zur Pause kam Bieber/Heuchelheim näher (7:12) und in Hälfte zwei auch noch mehrmals auf vier treffer heran (12:16, 31.; 14:18, 36.; 19:23, 46.). Die Hypothek des Rückstandes aus der ersten Spielphase war aber letztlich zu groß, sodass Kirchhof den verdienten Heimsieg feiern konnte.

Tore Bieber/Heuchelheim: Alpsoy (6); Mulch (6); Laureen Ferdek (1); Zoe Ferdek (4); Keller (2); Scheidemann (1); Martin Ibanez (1).

Oberliga Hessen - Gruppe 2 - Samstag 29.01.2022
wJSG Bieber/Heuchelheim - JSG Dittershausen/Waldau/Wollrode 28:27 (14:13)
Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierte die Spielgemeinschaft aus Bieber und Heuchelheim, das Team von Trainer Rolf Römer wendete das Blatt dabei in den Schlussminuten zu seinen Gunsten. Die erste Hälfte verlief völlig ausgeglichen, in die Pause ging die junge Heimmannschaft noch mit einer hauchdünnen Führung (14:13). Doch dann drehten die Gäste das Spiel zu Beginn der zweiten Hälfte und lagen bis acht Minuten vor dem Ende auch noch vorne (23:22/42.). Mit einem energischen Zwischenspurt setzte sich die Römer-Truppe dann allerdings auf 28:25 ab und hatte die Pluspunkte drei und vier damit eingefahren. Lucia Mulch und Lilliana-Melissa Alpsoy brachten es dabei gemeinsam auf 19 Tore.

Tore Bieber/Heuchelheim: Alpsoy (7); Mulch (12/5); Payer (1); Ess (1); Zoe Ferdek (1); Keller (4); Scheidemann (1); Schwanzer (1).
Oberliga Hessen - Gruppe 2 - Samstag 15.01.2022
SG Egelsbach - wJSG Bieber/Heuchelheim 25:31 (13:16)
Direkt mit einem Erfolg in der Fremde ist die Spielgemeinschaft aus Bieber und Heuchelheim in die Oberliga gestartet.
Nach dem Ausgleich fängt sich das Römer-Team wieder...dabei lag das Team von Trainer Rolf Römer von Beginn an auf Kurs und führte schnell mit 10:5 (12.). Nachdem Egelsbach beim 18:18 (30.) ausgeglichen hatte, fingen sich die Gäste aber schnell, zogen wieder 28:23 (45.) davon und hatten die ersten beiden Punkte damit eingesackt.

Tore Bieber/Heuchelheim: Mulch (9/5); Payer (1); Ess (2); Laureen Ferdek (1); Zoe Ferdek (5); Keller (5/1); Emma Kuhl (4); Scheidemann (1); Schnorr (1); Martin Ibanez (2).

Oberliga erreicht....
Durch einen nie gefährdeten Heimsieg gegen die Kleenheim/Langgöns am 4. Dezember 2021 erspielten sich die Mädels den 2. Tabellenplatz in ihrer Qualifikationsgrupppe und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga Hessen. Eine ganz besondere Leistung deshalb, da überwiegend der jüngere Jahrgang 2008 (10 Spielerinnen) den größten Mannschaftsteil stellen, wobei aber Hungen/Lich, Vollnkirchen als auch Kleenheim/Langgöns mehrheitlich mit dem Altersjahrgang 2007 spielten.

Gespannt sind wir nun auf die Zulosung der 
Spielgegner in der höchsten Spielklasse weiblicher Jugendmannschaften "Hessens". Voraussichtlich erstes Spielwochenende am 15.01./16.01.2022.    

"Hessencup 2021" in Idstein 
Am 26. September 2021 waren wir bei dem über viele Jahre  bekannten Turnier für C-Jugend Mannschaften angemeldet. Souverän holten sich die Mädels in einer 5er Gruppe den Turniersieg, ohne eine Niederlage!

Bericht der weiblichen Jugend C - Rolf Römer

Neue Saison 2021/22 möglich?

Nach dem Bund-Länder-Beschluss zur Corana-Pandemie müssen wir leider den Trainingsbetrieb für die Zeit vom 2.11. bis voraussichtlich 30.11.2020 einstellen. So war es zu lesen.

Durch diese Maßnahme im Trainings- und Spielbetriebs November 2020 bis Ende März 2021 waren es große Herausforderungen an alle, Zuhause, sich irgendwie Fit zu halten.

“Mutig neue Wege gehen” So wurden zweimal pro Woche Video-Konferenz-Schaltungen vereinbart und Anfangs war man skeptisch, ob es eigentlich in den eigenen vier Wänden umsetzbar ist. Nach der zweiten Schaltung waren leichte technische Probleme behoben und es machte den Mädels Spaß, die vorgegebenen Übungen auszuführen. So lag nach einem gemeinsamen Aufwärmen das Hauptaugenmerk auf Stabilisation und allgemeiner Fitness. Die Mädels durften gleich mehrmals zeigen, wie lange sie in den Challenges (Hampelmänner, Unterarmstütz, Sit ups, Liegestützen oder beidbeiniges Springen) durchhalten können. Weitere Übungen hatten das Ziel, Koordination und Ballgefühl zu stärken. Für die Ausdauer waren Joggen/Laufen über eine Lauf-App zweimal wöchentlich aufzuzeichnen.

Ja, es ist gewiss nicht einfach über eine so lange und schwierige Zeit, Kinder/Jugendliche im Alter von 12-14 Jahren zu motivieren und immer wieder anzuspornen, dass sie selbständig die Challenges absolvieren sollen.

Im April war es endlich soweit. Die Sportverbände und die Gemeinde Heuchelheim ließen nun ein Training von Kleingruppen auf dem Sportgelänge zu. Zuerst war es nur in 5er Gruppen erlaubt, was sich aber in den Folgewochen wieder normalisierte.

Für die hoffentlich ab Ende Oktober 2021 beginnende Spielrunde, trainieren insgesamt 32 Mädchen in zwei Gruppen montags/donnerstags. Ein zusätzliches Fördertraining ist mittwochs.

Es sind zwei Teams gemeldet: eine Mannschaft in einer Qualifikation zur Oberliga Hessen (Landesliga ist bereits sicher) und eine wird in der Bezirksoberliga spielen.

Zur Teambildung haben wir Freundschaftsspiele und Turniere vereinbart. Diese sollen den Mädels helfen, die Handballspiele nach so langer Abstinenz wieder erleben zu können.   

Noch etwas sehr erfreuliches, Zoe Kuhl und Lucia Mulch wurden Anfang September zu dem Stützpunkttraining der Hessenauswahl eingeladen und trainieren nun zusätzlich Mittwochs in der CBES Sporthalle Lollar.

Die Trainer/Betreuer der weiblichen C-Jugend sind: Susanne Mulch, Leon Kossatz (FSJ), Rolf Römer.   

 

Tabelle und Spieltermine

Training

Trainingszeiten
Montag: 16:00 - 17:30 h
Mittwoch: 17:00 - 18:30 h  (Fördertraining) 
Donnerstag: 16:30 - 18:00 h

 

  

Trainingsort
Montag: Schulsporthalle Biebertal
Mittwoch: Sporthalle Heuchelheim
Donnerstag: Sporthalle Heuchelheim